Traveling-Sisters
 
  Home
  Kontakt
  Gästebuch
  Bilder
  Reisebericht Florida 2010
  Reisebericht New York 2011
  Reisebericht Florida 2012
  Kreuzfahrt + Südwesten USA 2014
  => Tag 1 (22.08.2014)
  => Tag 2 (23.08.2014)
  => Kreuzfahrt Westkaribik
  => Tag 10 (01.09.2014)
  => Tag 11 (02.09.2014)
  => Tag 12 (03.09.2014)
  => Tag 13 (04.09.2014)
  => Tag 14 (05.09.2014)
  => Tag 15 (06.09.2014)
  => Tag 16 (07.09.2014)
  => Tag 17 (08.09.2014)
  => Tag 18 (09.09.2014)
  => Tag 19 (10.09.2014)
  Reisebericht Florida 2015
Ⓒ by Jasmin Haupt 2011
Tag 18 (09.09.2014)
Heute nach dem Frühstück sind wir direkt runter zum Pier 33, denn von hier aus geht die Fähre nach Alcatraz. Nur gut dass wir wohlweislich unsere Tickets schon von Deutschland aus bestellt haben, denn der heutige Tag war bereits ausverkauft und das gegen 10 Uhr morgens! 
Also rauf auf die Fähre und die herrliche Aussicht genießen.








Und da war er endlich...der berühmte Felsen, mit seinem berühmten Gefängnis. 




Nachdem uns ein Guide (er hat schon hier gearbeitet als es noch Insassen gab) ein wenig über Alcatraz erzählt hatte, konnte die Audio-Tour endlich losgehen. Ich kann Jedem der nach San Francisco kommt nur empfehlen, diesen Ausflug zu machen. War mega Interessant!








Das sind schon die neueren Zellen, die "möbilierten" mit ein paar persönlichen Gegenständen. 






Das sind so genannte Aussichtslöcher, von denen aus die Gefangenen das Festland sehen konnten. Sehr gemein 


Eine der Aussichten von so einem "Guckloch"


Der Besucherbereich




Das Verwaltungsbüro




Die Küche




Wir hatten heute das Glück, dass ein ehemaliger Insasse anwesend war. William G. Baker ist mit 23 Jahren nach Alcatraz gekommen und hat über seine Erfahrungen ein Buch geschrieben. Man konnte mit ihm reden und ihn alles mögliche fragen.War natürlich auch hammer interessant.

Ich bin immer noch total begeistert von den ganzen Eindrücken und der Atmosphäre auf Alcatraz.

Aber alles hat mal ein Ende und zurück an Land sind wir weiter durch die Straßen von San Francisco gezogen. Auf dem Weg zum Cable Car haben wir diesen süßen Imbiss entdeckt. Der musste einfach fotografiert werden. 


Man braucht wirklich etwas Geduld und Zeit wenn man mit dem Cable Car fahren möchte, aber für uns gehört es einfach zu dieser Stadt und mußte demnach auch unbedingt sein.
Man steht schon mal locker eine Stunde an um mitfahren zu können. So krass hatten wir uns das nicht vorgestellt, aber auch das hat sich gelohnt. Es hat einfach nur Spaß gemacht damit die steilen Straßen hoch und runter zu fahren. 














Anschließend sind wir noch zur Lombard Street, bzw. zu dem "berühmten Teil" mit der extrem kurvigen Straße. Keine Ahnung warum man so eine Straße plant?!








So geht mal wieder ein laaanger Tag zu Ende...kaum zu glauben dass wir nur noch morgen einen vollen Tag haben und dann schon wieder alles vorbei ist.




Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
  Der Inhaber dieser Webseite hat das Extra "Topliste" nicht aktiviert!  
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=