Traveling-Sisters
 
  Home
  Kontakt
  Gästebuch
  Bilder
  Reisebericht Florida 2010
  Reisebericht New York 2011
  Reisebericht Florida 2012
  Kreuzfahrt + Südwesten USA 2014
  => Tag 1 (22.08.2014)
  => Tag 2 (23.08.2014)
  => Kreuzfahrt Westkaribik
  => Tag 10 (01.09.2014)
  => Tag 11 (02.09.2014)
  => Tag 12 (03.09.2014)
  => Tag 13 (04.09.2014)
  => Tag 14 (05.09.2014)
  => Tag 15 (06.09.2014)
  => Tag 16 (07.09.2014)
  => Tag 17 (08.09.2014)
  => Tag 18 (09.09.2014)
  => Tag 19 (10.09.2014)
  Reisebericht Florida 2015
Ⓒ by Jasmin Haupt 2011
Kreuzfahrt Westkaribik
24.08.2014 (Tag 1)
 
Um 07:00 Uhr war aufstehen angesagt, denn wir hatten Khalid (mittlerweile unser persönlicher Taxifahrer) gebeten uns um 08:30 Uhr nochmals am Hotel abzuholen und uns zum Flughafen zu bringen. Von dort aus fährt unser Shuttle zum Kreuzfahrthafen nach Galveston.
Khalid war wieder pünktlich vor Ort und da am Sonntagmorgen um diese Uhrzeit auf den Straßen noch nicht wirklich viel los ist, waren wir 20 Minuten später wieder am Flughafen...wir waren allerdings alle erleichtert dass wir erst mal nicht wieder in einen Flieger steigen mußten. Haben alle noch die Nase voll von dem langen Flug. 
 
Doug von Carnival hat uns ganz herzlich mit einem "Guten Tag" begrüßt, ganz stolz ein paar Worte deutsch gesprochen zu haben. Total niedlich!
Jetzt mußten wir natürlich noch etwas warten bis der Rest der Mitreisenden eingetroffen waren. Dumm nur dass wir zuletzt gestern Mittag was gegessen hatten, aber bald sind wir auf dem Schiff und da gibt es bekanntlich ja genug zu Essen.
 
Kurz nach 10 Uhr waren dann auch endlich alle da und die Fahrt nach Galveston konnte beginnen. Die Fahrt war ziemlich kurzweilig weil es einiges zu sehen gab, und die Vorfreude war einfach riesig. 
Als wir am Schiffsterminal ankamen, konnten wir kaum fassen wie groß die Carnival Magic ist. 
 
Jetzt war aber erst mal wieder Sicherheitskontrolle und Einchecken angesagt. Leider war um diese Zeit schon relativ viel los und wir mußten wieder in endlosen Schlangen anstehen und geduldig warten. Und das mit leerem Magen.
 
Um 13:30 Uhr war es endlich geschafft und wir betraten das Gate das uns ins Schiff brachte. Jetzt nur schnell hoch aufs Lido Deck und was Essen. Diese Idee hatten leider fast alle, aber nach weiteren 20 Minuten war es soweit und wir konnten endlich in einen frisch gebratenen, saftigen Cheesburger beißen. 
Danach wurde erst mal eine Liege im Schatten gesucht. Schatten ist echt das A und O bei wolkenlosem Himmel und fast 40°C. 
Vor der Sicherheitseinweisung sind wir noch kurz auf unser Zimmer um es zu begutachten und es waren auch tatsächlich schon 2 Koffer da, nur meiner hat noch gefehlt.
 
Die Sicherheitseinweisung fand im großen Theater Saal statt und dauerte mal wieder ewig.

Als wir danach wieder an Deck waren, hatten wir bereits abgelegt. Wir konnten unseren Lieben zu Hause daher leider nicht per Webcam winken und Goodbye sagen.
 
Am Pooldeck war die Party bereits im vollen Gange und der Pool konnte nun gestürmt werden. Jetzt sind wir definitiv im Urlaub!!
 
 
Aufs Abendessen haben Tine und ich uns schon so lange gefreut, denn wir wußten ja genau was uns erwartet, zumindest wußten wir genau welches Dessert wir heute essen werden... den warm melting chocolate cake mit Vanilleeis. Das ist und bleibt einfach unschlagbar.
 
Nach dem Essen sind wir noch eine Weile an Deck aber der Jetlag macht uns immer noch ein wenig zu schaffen, deswegen sind wir dann irgendwann gegen 23 Uhr schlafen gegangen.




Nicoles Klappbett ist immer noch mit das Beste an der Kabine 


25.08.2014 (Tag 2)
 
Heute gibt es eigentlich nicht wirklich viel zu erzählen. Es war Seetag und wir wollten einfach mal nur relaxen. Nach dem Aufstehen sind wir erst mal zum Brunchen, einfach toll was man da für eine Auswahl hat...leider hatten wir keinen Foto dabei, aber das wird beim nächsten Seetag einfach nachgeholt.
Dann sind wir auf kleine Erkundungstour durchs Schiff, wir haben gefühlte 10 Kilometer zurückgelegt bis wir alles gesehen hatten.
























Anschließend waren wir noch kurz beim Bordshopping weil es Sonderaktionen auf verschiedene Artikel gab und haben auch gleich zugeschlagen.
 
Dann nur nochmal kurz auf die Kabine, rein in die Badeklamotten und nichts wir raus an den Pool. Dort haben wir den restlichen Tag verbracht, ohne Abkühlung hätte man die Hitze eh kaum ausgehalten.




 
Am Abend war heute Captain's Dinner angesagt. Also haben wir uns etwas aufgehübscht und da wir noch ein wenig Zeit hatten, sind wir nochmal hoch an Deck und haben uns einen Cocktail gegönnt. Der Barkeeper Ko Ko nahm die Bestellungen auf, fragte woher wir ursprünglich kommen (anscheinend sprechen wir wohl doch englisch mit Dialekt) und meinte dass wir ihm so bekannt vor kommen. Er wollte wissen ob wir schon einmal eine Cruise gemacht hätten mit Carnival, denn er meinte sich zu erinnern dass wir zu Dritt waren und im Restaurant an einem langen Tisch gesessen haben und eine Flasche Wein bestellt hätten. An meine Schwester könne er sich allerdings nicht erinnern, da wäre ein anderes Mädel dabei gewesen. Und tatsächlich hat er 2012 noch auf der Sensation gearbeitet und eine Flasche Wein hatten wir damals wirklich!!
Tine und ich sind fast aus allen Wolken gefallen...unglaublich dass sich ein Mitarbeiter an so was erinnern kann?! Wir waren echt sprachlos und wer uns kennt, weiß daß das nicht sonderlich oft vorkommt!!!
Wie auch immer, wir haben unseren Cocktail getrunken und uns noch ein wenig unterhalten bevor es dann endlich zum Essen ging. Die Auswahl der Speisen war mal wieder gigantisch. Tine und ich haben uns für den Hummer entschieden und Nicole hat sich Spareribs bestellt.
War mal wieder alles superlecker!!
Danach sind wir nochmal kurz an Deck um zu schauen was für ein Film heute gezeigt wird (auf der großen Leinwand am Pool ist abends immer Kino angesagt, inklusive frischem Popcorn). Der Film lief schon und wir haben den Rest noch angeschaut und sind danach totmüde ins Bett gefallen.
Morgen sind wir in Cozumel Mexico. Wir sind schon so gespannt auf unseren Ausflug... 



26.08.2014 (Tag 3)
 
Das Aufstehen fiel heute leicht weil wir uns ja schon so auf unseren Ausflug gefreut haben. Heute war Seatrek Helmet Snorkeling angesagt. Für uns alle eine aufregende Sache weil wir es ja mit dem Tauchen sonst nicht so haben.
Das Schiff hatte bereits um 07:00 Uhr in Cozumel angelegt.
Nach dem Frühstück sind wir nochmal kurz auf die Kabine um unsere Taschen zu holen und um uns nochmal gut mit Sonnencreme einzusprühen, denn es war mal wieder keine Wolke am Himmel. 
Dann hieß es, nichts wie runter vom Schiff.



Die Mitarbeiter die uns zu unseren Ausflügen bringen sollten waren schnell gefunden. Wir also unsere Tickets rausgekramt und ganz stolz dem zuständigen Herrn präsentiert und dann die Schocknachricht. "Es tut uns sehr leid, aber wir mußten diesen Ausflug leider canceln. Der Wellengang und die Strömung sind heute zu stark und das wäre einfach zu gefährlich".
Waaaas? Der Ausflug fällt aus??? Wir waren wirklich sehr enttäuscht, zumal wir uns kein Alternativprogramm überlegt hatten.  
Ausweichen auf einen anderen Ausflug war zu diesem Zeitpunkt auch aussichtslos weil so ziemlich alles ausgebucht war, bzw. ein Großteil auch schon längst unterwegs.
Er meinte nur, dass wir innerhalb der nächsten 2 Stunden das Geld gutgeschrieben bekommen und das war's. Klar Sicherheit geht vor, aber diese Nachricht mußten wir erst mal sacken lassen. 
Wir sind dann erst mal in eine Strandbar und haben uns einen leckeren Drink aus frischen Kokosnüssen, Erdbeeren und Ananas gegönnt...oooohne Alkohol!!







Dort haben wir überlegt was wir mit dem angebrochenen Tag nun anstellen und uns dafür entschieden das Städtchen zu Fuß zu erkunden und durch die Läden zu bummeln, was bei der Hitze ganz schön anstrengend war.
















It's Paradise 

 
Dann sind wir in ein Resaturant "The Three Amigos" und haben uns zum Frust ein lecker mexikanisches Essen gegönnt. In diesem Restaurant mit Barbereich ging echt die Post ab. Dort ließ es sich aushalten.




 
Zurück auf dem Schiff haben wir erst mal gecheckt ob das Geld bereits gutgeschrieben wurde und haben uns überlegt was wir damit nun machen möchten. Da wir für unseren letzten Stop Jamaica nichts geplant haben, haben wir beschlossen einen All Inklusive Strandtag zu buchen und haben das auch gleich gemacht. Wir glauben allerdings nicht dass das so ein richtiger Ersatz für das Helmtauchen ist, aber man wird sehen. 
 
Gegen 15:45 Uhr unserer Zeit haben wir wieder abgelegt und sind nun auf dem Weg nach Grand Cayman. Dort steht der nächste Ausflug an und ich hoffe sehr dass dort alles glatt läuft.
 
Nach dem Abendessen war heute eine große Beachparty am Lidodeck angekündigt. Das Animationsteam + DJ haben der Menge ordentlich eingeheizt. Wir haben uns einen Stock höher ein nettes Plätzchen gesucht und dem ganzen aus sicherer Entfernung zugeschaut. So haben wir unseren Abend gemütlich ausklingen lassen.











27.08.2014 (Tag 4)
 
Auf Grand Cayman haben wir uns alle tierisch gefreut, deswegen fiel das Aufstehen um 7 Uhr auch nicht wirklich schwer. Wir mußten ins große Theater kommen. Dort war der Treffpunkt für alle, die über Carnival direkt einen Ausflug gebucht hatten. Man wurde dann Gruppenweise mit sogenannten Tender-Booten an Land gebracht. Auf den Cayman Islands können die Kreuzfahrtschiffe nicht direkt an Land fahren, weil das Wasser zu niedrig ist.

An Land angekommen haben wir auch gleich Ausschau gehalten nach dem Schild für das Delfinschwimmen + Stingray City. Dieses Mal hat alles geklappt und der Ausflug konnte beginnen.
Zuerst fuhren wir mit einem Bus ca. 20 Minuten zu Dolphin Cove wo das Delfinschwimmen stattfindet.













Nach einer kurzen Einweisung durch den Trainer, konnte es endlich ins Wasser gehen. Das war eine willkommene Abkühlung wenn auch nicht so kühl wie wir befürchtet hatten. 
Keine 3 Minuten später kam Luna auch schon angeschwommen. Ich kann nicht in Worte fassen was es für ein unglaubliches Gefühl ist einem Delfin so nah zu sein. Das sind so tolle Tiere!!
Wir mußten alle in eine Reihe schwimmen und wurden einer nach dem anderen von Luna für einen Bellyride abgeholt.


Dann wurde noch gegenseitig geküsst und für ein Gruppenfoto gepost, bevor Luna und ihre Freunde uns noch einige ihrer Kunststücke gezeigt haben. Das war eines der absoluten Highlights dieser Reise.




 
Aber auch den nächste Programmpunkt kann man definitiv als Highlight bezeichnen. Wir fuhren von Dolphin Cove aus mit einem Boot ca. 30 Minuten nach Stingray City. Eine Sandbank mitten im Meer wo hunderte von Stachelrochen leben. Die haben teileweise einen Durchmesser von 2 Metern. Ich muß zugeben dass ich davor etwas Respekt hatte, aber ich hätte es bereut wenn ich nicht ins Wasser gestiegen wäre. Das Wasser war so warm uns so klar dass man sich kaum vorstellen konnte das man irgendwo Mitten im Meer steht.




 
Unser Captain hat uns ein paar Verhaltensregeln erklärt wie beispielsweise nicht wild im Wasser rum zu hüpfen damit man nicht aus Versehen auf einen Stachelrochen tritt und dieser sich dann bedroht fühlt. 
Diese Tiere leben dort ja in freier Wildbahn und werden vom Captain mit etwas Futter angelockt. Sie lassen sich anfassen, streicheln und auch hier wird wieder geküsst. Eine sehr glitschige Angelegenheit.










Eine Rückenmassage geben sie einem mit ihren Flügelchen gleich auch noch...etwas gewöhnungsbedürftig aber genial.

Wenn sie genug vom Trubel haben, schwimmen sie einfach davon. Ob der Captain das nun will oder nicht.
Zum Schluss durfte man die Rochen auch noch selbst füttern. Das viele Futter lockt allerdings auch viele Rochen auf einmal an und der Captain meinte, wem das nicht ganz geheur ist, der soll jetzt lieber aufs Boot zurück. Nicole und ich haben gekniffen denn das war uns wirklich etwas zu viel des Guten, aber Tine hat tapfer ausgehalten und ein riesiges Vieh gefüttert. 
Nach einer Stunde ging es leider wieder zurück ans Land. Hier hätten wir es glaub noch etwas länger ausgehalten trotz der prallen Sonne der wir schon den ganzen Tag ausgesetzt waren.
Zurück am Hafen haben wir uns dann Georgetown noch etwas angeschaut bevor wir wieder zurück aufs Schiff sind.
Was für ein gelungener Tag und was für eine tolle Insel! Wir sind schon sehr gespannt ob uns Jamaica morgen auch so gut gefällt?! 



28.08.2014 (Tag 5)
 
Heute hatten wir unseren letzten Landgang dieser Kreuzfahrt. Wir waren in Montego Bay auf Jamaica.

Da uns alle abgeraten haben auf eigene Faust was zu unternehmen und unser Ausflug auf Cozumel ja ausgefallen ist, haben wir uns entschlossen den Tag im Seawind Beach Club zu verbringen.
Das war wohl eine ganz gute Idee, denn beim Frühstück hat uns ein älterer Herr erzählt wie er vor ein paar Jahren hier auf Jamaica überfallen und ausgeraubt wurde. Er und auch der Rest vom Tisch meinte, dass es gut war dass wir einen Ausflug über Carnival gebucht hätten, alles andere sei sehr gefährlich.
Wir fuhren also mit einem Bus zum Beachclub, der ca. 5 Fahrminuten vom Hafen entfernt war und genossen dort den Tag am Strand.


















Wir hatten dort All Inklusive und somit wurde auch der ein- oder andere Cocktail getrunken. Das Nationalgetränk auf Jamaica ist der Rum Punch und ich muß gestehen, dass ich den nicht so schnell nochmal trinke. Der hat mich bei der Hitze fast umgehauen...
Das Meer war herrlich und unser Guide Donovan hat uns sämtliches Meeresgetier zum anschauen und anfassen aus dem Wasser gezogen, unter anderem einen haarigen, gelben kleinen Krebs und eine glibbrige Qualle.



Zwischendurch hat es uns immer mal wieder auch an die Poolanlage gezogen, wo man an der Bar direkt im Wasser sitzen konnte. Das war sehr angenehm bei diesen Temperaturen.
Endlich hatten wir auch mal wieder WLAN und konnten mit unseren Lieben zu Hause Kontakt aufnehmen. Man ist es einfach nicht mehr gewohnt fast eine Woche ohne Internet zu sein, wobei es sich erstaunlich gut aushalten lässt! Der Tag am Türkisblauen, klaren Meer ging schnell vorbei und wir haben ihn sehr genossen.
Zurück auf dem Schiff sind wir erst mal hoch an Deck und haben ein paar Fotos von der herrlichen Aussicht gemacht.


Keine 10 Minuten später sah es dann auf einmal so aus
Es zog ein richtiges Unwetter über uns hinweg und es wurde innerhalb dieser paar Minuten gefühlte 20 Grad kälter und wir saßen mit Gänsehaut da. Von den Bergen im Hintergrund war nichts mehr zu sehen vor lauter Regen.


So schnell wie das Gewitter gekommen ist war es aber auch wieder weg und wir konnten den Abend bei wohligen Temperaturen und Spiderman 2 auf der Movieleinwand am Lidodeck ausklingen lassen.
Wir wurden auch noch mit einem tollen Sonnenuntergang belohnt...


 


 29.08.2014 - 30.08.2014 (Tag 6 und Tag 7)
 
Jetzt waren nochmal 2 Seetage angesagt an denen man im Allgemeinen nicht viel mehr macht als am Pool entspannen, Essen und Trinken.
Es waren verschiedene Unterhaltungsprogrammpunkte angesagt, wie der Hairy Chest Contest, die Miss Carnival Magic Wahl und ein asiatischer Schiffsmitarbeiter hat innerhalb 20 Minuten eine Eisskulptur geschnitzt. 








 
Am Abend war nochmal Elegant Dinner mit leckerem Essen und überall auf dem Schiff konnte man Portraitfotos machen lassen. Wir haben uns das Spektakel halt etwas angeschaut und uns über das ein- oder andere Posing etwas lustig gemacht, bis sich einer der Fotografen umdrehte und meinte..."Ooohhh...German?!" Okay, da waren wir wohl entlarvt und er hatte uns in dem Fall auch noch verstanden denn er hatte in Deutschland studiert und sprach auch noch ziemlich gut deutsch.
Der Typ war echt der Knaller...während er gerade Fotos von einem Pärchen machte erklärte er uns dass er schon überall auf der Welt gearbeitet habe, aber es nirgends so viele dumme Menschen gäbe wir hier, dann lächelte er das Pärchen freundlich an und sagte zu uns, seht ihr was ich meine?! Nur gut dass die ihn nicht verstanden haben.
 










Unser Team im Restaurant werden wir sehr vermissen... 

 
Vorhin gab es ein Schokoladenbuffet und ich befinde mich glaub im Zuckerschock...so viel leckere Sachen auf einem Haufen. Es war unglaublich lecker.
Jetzt ist erst mal Koffer packen angesagt und dann geht es nochmal ab an Pool. Dann ein letztes Mal zum Dinner ins Restaurant, das werden wir sehr vermissen.
Die Woche Kreuzfahrt ging Ruck Zuck vorbei und es war einfach nur herrlich aber wir freuen uns jetzt auch auf den Rest unserer Reise.
Morgen nach dem Frühstück geht's Richtung Flughafen und der nächste Eintrag kommt dann schon aus Las Vegas.
 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
  Der Inhaber dieser Webseite hat das Extra "Topliste" nicht aktiviert!  
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=